No Blame Approach: Mobbing-Interventionsansatz ohne Schuldzuweisungen (2 Tage)

Der „No Blame Approach“ ist eine wirksame Methode, um Mobbing in der Schule dauerhaft zu begegnen. Der Ansatz zielt primär darauf, Lösungen für den betroffenen Schüler / die betroffene Schülerin zu finden und ihr Leiden möglichst rasch zu beenden. Was macht diesen Ansatz so wirksam? Das Vorgehen besteht aus mehreren klar ausgearbeiteten Schritten. Dabei werden die am Mobbing beteiligten Schüler/innen in einen Gruppenprozess einbezogen, der darauf abzielt, die Mobbing-Handlungen zu stoppen.

Auf Schuldzuweisungen und Strafen wird verzichtet. Die praktischen Erfahrungen mit diesem Ansatz zeigen, dass Mobbing in vielen Fällen innerhalb von 14 Tagen gestoppt werden kann.

Inhaltliche Schwerpunkte der 2-tägigen Fortbildung

Im Rahmen des zweitägigen Workshops werden die wesentlichen Schritte des Ansatzes vorgestellt und intensiv trainiert. Ziel ist es, die Teilnehmenden zu befähigen, den No Blame Approach im Fall von Mobbing in der Schule im Anschluss an die Fortbildung anwenden zu können. Die folgenden Themen werden abgedeckt:

  1. Mobbing erkennen: Handlungen, Signale, Definition
  2. Systemische Perspektive von Mobbing
  3. Vorstellung der „Drei Schritte des No Blame Approach“
  4. Wie weiter nach der Intervention? Was brauchen Akteure, Opfer und die Klasse als Ganzes?
  5. Intensives Training der Gesprächsführung
    1. Gesprächsführung mit dem / der von Mobbing betroffenen Schüler/in
    2. Gesprächsführung mit der Unterstützergruppe, in der die "Akteure" einbezogen werden
  6. Rahmenbedingungen zum Umgang mit Mobbing an der Schule
  7. Vertiefung von spezifischen Fragestellungen: Einbezug der Eltern von Opfer, Akteuren und Klassenkamerad/innen
  8. Interventionen bei "schwierigen" Konflikt-Konstellationen

Der „No Blame Approach“ gibt LehrerInnen, SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, SchulpsychologInnen und anderen pädagogischen Fachkräften in der Schule (und Jugendarbeit) ein praktisches Instrument an die Hand, um Mobbing schnell und dauerhaft zu beenden. Damit eine individuelle Betreuung der Teilnehmer/innen gewährleistet werden kann, ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen beschränkt. 

Der 2-tägige Lehrgang befähigt dazu, den No Blame Approach anschliessend in der pädagogischen Praxis anwenden zu können. Es wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. 

Ihre Kursleitung

Detlef Beck ist Mediator und Ausbildungsleiter in Mediation. Gemeinsam mit seiner Kollegin Heike Blum qualifiziert er seit vielen Jahren zusammen mit dem Team des No Blame Approach Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter und -pädagoginnen, Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit, der Gewaltprävention sowie der Polizei in der Anwendung des No Blame Approach. Für den zweitägigen Lehrgang an der Akademie für Lerncoaching kommt der Experte in die Schweiz. Das Praxishandbuch von Detlef Beck und Heike Blum gehört zu den renommiertesten Fachbüchern zum Thema Mobbing im deutschsprachigen Raum:

Kursdetails

Umfang: 2 Tage (nicht einzeln buchbar)

Nächste Durchführungen:

19. und 20. Oktober 2019 (Sa/So)

Kurszeiten: 10.00 bis 17.00 Uhr (Mittagspause von 13.00 bis 14.30 Uhr)

Kursort: Zürich

Kosten: Fr. 750.- (Fr. 650.- für Teilnehmer/innen bzw. Absolventen der gesamten Weiterbildung zum Lerncoach).
Hinweis: Der übliche Rabatt kann nicht gegeben werden, da die Teilnehmerzahl auf 10 Personen pro Gruppe beschränkt ist. Bei diesem Kurs ist es aufgrund der kleinen Gruppe wichtig, dass wir mit den angemeldeten Teilnehmer/innen rechnen können. Bis 31 Tage vor Kursbeginn ist eine kostenlose Stornierung möglich. Bei kurzfristigen Absagen innert 30 Tagen vor Kursbeginn gilt der Gesamtbetrag als geschuldet. Ausnahme: die absagende Person stellt eine/n Ersatzteilnehmer/in.

Anmeldung

Anmeldungen für einzelne Vertiefungstage nimmt unsere Sekretärin Lilo Marti entgegen. Schreiben Sie dazu eine Email an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bitte geben Sie bei der Anmeldung Datum und Titel des Kurstages und Ihre Rechnungsadresse an. Es erleichtert unserer Sekretärin zudem die Arbeit, wenn Sie angeben, ob Sie Teilnehmer/in der gesamten Weiterbildung sind oder einen einzelnen Kurstag besuchen.

Falls Sie sich über die gesamte Weiterbildung in Lerncoaching informieren möchten, gibt Ihnen gerne Fabian Grolimund Auskunft:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  

Wir freuen uns auf spannende Kurstage mit Ihnen!